Wie helfen Atemübungen bei Stress?

Gibt es eine Yoga Atmung

Warum sollten wir Stress vermeiden? Wie können Atemübungen bei Stress angewendet werden?

▶️ Hat Tantra Yoga etwas mit Erotik zu tun?

Für jeden ist Stress anders. Für den einen ist es der Druck im Büro, der zum Stress wird, wenn noch eine ungeplante Zusatzaufgabe hinzukommt. Für den anderen ist es das Multitasking, ohne dem es aber nicht geht.

Yoga Beginner Buch

Viele auslöser, die für Anspannung sorgen und uns stressen, können wir nicht einfach ablegen. Es gibt aber Möglichkeiten, wie wir entspannen können. Hier sind Atemübungen ein guter Ansatz.

Wie kommt es zu Stress?

Stress ist etwas ganz normales, das durch Hormone ausgelöst wird. Es ist eine Reaktion, die uns aktiv macht und dadurch den Herzschlag erhöht, den Blutdruck steigen und uns schneller atmen lässt. Die Verdauung wird kurzfristig herunter geschalten.

Wie zeigt sich der Stress?

Stress zeigt sich bei vielen Menschen in Form von Angst und Druck und dem Wissen, dass wir diese Belastung noch etwas aushalten müssen, wenn wir beispielsweise nicht den Arbeitsplatz wechseln können oder die Kinder schulpflichtig sind und bestimmte Verpflichtungen erfüllt werden müssen.
Können wir also diese Situationen nicht vermeiden, dann sollten wir anders mit ihnen umgehen.

Wenn wir Stress empfinden, dann erfolgen zwar die bereits genannten Reaktionen, die fast automatisch erscheinen, aber wir können dennoch etwas gegen diesen Modus tun.

Wie können wir Stressreaktionen beeinflussen?

Unsere Atmung ist zum einen an das vegetative Nervensystem angeschlossen und reagiert damit unwillkürlich. Gleichzeitig ist es auch an das sogenannte somatische System angeschlossen, womit wir unsere Atmung beeinflussen können.

Bei heutigen Stresssituationen atmen wir vielfach flacher, was zu innerer Unruhe führen kann. Zugleich kann der Körper schlechter mit Sauerstoff versorgt werden und es kommt zu Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung, oder Konzentrationsschwierigkeiten.

Indem wir unsere Atmung verändern, können wir jedoch Entspannung finden.

Was bewirkt unsere Atmung?

Unsere Atmung kann uns anregen oder beruhigen. Im Falle von Druck und Stress können wir sie nutzen um uns zu entspannen, denn sie steht auch mit unserer Psyche in einer Beziehung.

Durch eine ruhige Atmung können wir den Parasympathikus stimulieren, der für die Erholung und Regeneration unseres Körpers verantwortlich ist.

Demnächst folgen einfache Atemübungen gegen Druck und Stress.