Setzen Volleyballer auch auf Yoga?

Wie unterstützt Yoga Volleyballer? Ist die indische Philosophie der perfekte Ausgleich zum Volleyballspielen?

▶️ Yoga bei Vollmond?

Volleyball spielen wirkt für Aussenstehende als eine entspannende Sportart. Sie ist es vielleicht im Urlaub, wenn am Strand ein kleines Match stattfindet. Die Sportart erfordert jedoch Kraft, Genauigkeit und Schnelligkeit.

Yoga Beginner Buch

Die Spieler werden stark belastet, denn sie müssen laufen, abrupt stoppen, schnell anlaufen, springen und fordern ihre Schultergelenke heraus. All das unter einer hohen Konzentration. So ist Volleyball für Körper und Geist sehr anstrengend.

Vorbereitung und Regeneration mit Yoga?

Die Vorbereitung auf ein Spiel, wie auch die Regeneration, die mehrere Tage dauern kann sind notwendig. Neben dem gezielten Training können andere Sport- und Bewegungsarten die Spieler unterstützen. Yoga wird hier besonders geschätzt, da es ein ganzheitliches Konzept besitzt, das Körper und Geist mit einbezieht.

Wie profitieren Volleyballer besonders vom Yoga?

Nicht nur Volleyballer sondern auch andere Sportler profitieren davon, dass durch Yoga die Beweglichkeit erhöht und die Spannung in der Muskulatur reduziert wird. Zudem werden muskuläre Disharmonien aufgeweicht.

Möglich wird dies durch gezielte Asanas und sogenannte Flow-Übungen, Yoga-Haltungen, die in einem Fluss nacheinander praktiziert werden. Nicht zu vergessen ist auch die Wirkung auf die Tiefenmuskulatur.

Wird die Flexibilität des gesamten Körpers gesteigert?

Die Flexibilität des gesamten Körpers wird durch Yoga gesteigert. Dies gleicht die einseitige Belastung aus, welche durch das spezielle Training für Volleyballer und auch bei jeder anderen Sportart, entsteht.

Durch den Ausgleich und die erhöhte Flexibilität wird nicht zuletzt die Verletzungsgefahr reduziert.

Bessere Konzentration für Volleyballer durch Yoga?

Durch die Meditation kann nicht nur die Konzentration verbessert werden. Die Atemübungen wie auch die Meditation kann in den Ruhepausen angewendet werden. Sie soll helfen zu entspannen.

Yoga kann hier einen Freiraum schaffen, indem es nicht um Leistung und Gewinnen geht. Hier geht es um den Einklang von Körper, Geist und Seele. Wer diesen Freiraum geniessen kann, kann sich dann im Spiel ein anderes Ziel setzen.