Yoga für Uncoole?

Lass‘ dich nicht von Fotos täuschen! Yoga ist für alle da!

▶️ Hat Tantra Yoga etwas mit Erotik zu tun?

Yoga ist zur Mode geworden. Das ist grundsätzlich gut. Denn, wenn etwas trendig wird, dann interessieren sich die verschiedensten Menschen dafür und wollen es ausprobieren. Dadurch werden sehr, sehr viele Menschen erreicht, die damit die positiven Wirkungen des Yoga kennenlernen können.

Yoga Beginner Buch

Sind Asanas im Trend?

Die philosophische Lehre aus Indien ist im Westen vor allem durch die Asanas, die Körperübungen bekannt geworden. Das bedeutet, dass wir viele Menschen antreffen, die nun im Besitz einer Yogamatte sind und teure Yogapants tragen, wenn sie zur Yoga-Stunde gehen, denn voll im Trend, dass muss schon sein.

Das andere Yoga?

Das ist die eine Seite. Yoga hat viele positive Seiten, die wir nicht vergessen dürfen. Es handelt sich um den respektvollen Umgang mit sich selbst und anderen, die Wahrnehmung und auch die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen und Gedanken. Dabei wurden noch nicht diese vielen positiven Wirkungen auf unsere mentale und körperliche Gesundheit, angefangen von Rückenschmerzen bis hin zu Depressionen erwähnt.

Das alles macht Yoga damit so wertvoll. Yoga kann jeden Einzelnen von uns nachhaltig verändern und damit diese Welt auch ein Stückchen besser machen. Deshalb sollte Yoga für jeden zugänglich sein.

Yoga für Dicke?

Wenn wir Fotos von superschlanken Yogis und Yoginis sehen, dann sollten wir uns nicht davon abhalten lassen, auch wenn wir selbst nicht diesem Bild entsprechen.

Der Yogi Sri K. Pattabhi Jois hat es ungefähr so ausgedrückt: Yoga ist eine internationale Praxis. Der Rest ist nur Zirkus“.

Yoga richtet sich an alle, die Lust darauf haben und damit sind auch Übergewichtige Menschen gemeint. Gerade für dicke Menschen ist Yoga eine Wohltat.

Yoga nicht um abzunehmen

Ganz wichtig zu erwähnen ist hier, dass Yoga gut tut. Übergewichtige Menschen sollen nicht Yoga praktizieren um abzunehmen, sondern um sich in ihrem Körper wohl zu fühlen, ihn zu schätzen und zu respektieren und Selbstvertrauen zu gewinnen. Das alles ist eine Basis für Gesundheit und Lebensqualität, für eine Harmonie zwischen Körper und Geist. Dafür gibt es Yoga und alle sind dazu eingeladen. Der Rest ist nur Zirkus.