Pilates oder Yoga?

Was ist der Unterschied? Wann ist Pilates und wann Yoga besser geeignet? Und was führt Dich zum inneren Gleichgewicht?

Immer öfter hören wir, dass sich jemand zum Pilates-Kurs oder zum Yoga angemeldet hat. Kein Wunder, denn viele sind von Rückenschmerzen geplagt, die Körperhaltung ist alles andere als gut und wir fühlen uns zu oft müde.

Yoga Beginner Buch

Pilates als Ganzkörpertraining?

Der Kern von Pilates ist die Rumpfstabilisation durch eine gestärkte Beckenboden-, Rücken- und Bauchmuskulatur.

Damit wird nicht nur die Haltung verbessert, sondern Rückenschmerzen, Verspannungen, all das was uns schmerzt beim Stehen, Sitzen und selbst beim Liegen kann gelindert oder gebessert werden.

Der Kern von Pilates ist es, die tiefliegenden Muskeln der Beckenregion zu stärken. Sie werden auch als „Core“ oder „Powerhouse“ bezeichnet. Denn, wenn diese kräftig sind, hat der Rumpf eine gesunde Stabilität, so wie sie natürlich ist, wenn wir uns ausreichend und richtig bewegen.

Aus diesem Grund setzen immer mehr Leistungs- und Spitzensportler auf Pilates, da die Trainingsmethode sehr effizient und gut durchdacht ist.

Yoga – mehr als Körpertraining?

Auch bei den Körperhaltungen im Yoga wird die Muskulatur trainiert und gestärkt. Allerdings liegt hier der Fokus mehr auf der Beweglichkeit und Dehnungsfähigkeit. Viele Gesundheitsbeschwerden können dadurch gelindert werden oder verschwinden.

Yoga hat zudem auch eine spirituelle Seite. Es ist mehr als die bekannten Körperübungen. Yoga besteht aus Atemtechniken und Meditation. Zu Yoga als indischer Lebensphilosophie gibt es yogische Grundregeln.

Körperübungen als Anfang

Yoga-Körperübungen sind ein guter Anfang um Yoga kennenzulernen, denn Yoga ist zum grossen Teil Praxis und nur zu einen kleinen Teil Theorie. Durch die Praxis erkennen wir was Yoga ist oder welche Art von Yoga wir praktizieren möchten.

Yoga oder Pilates?

Diese Frage kann nur jeder für sich beantworten. Aber das eine schliesst das andere nicht aus und es gibt viele, die mit Beiden, sich etwas Gutes tun.