Kennst du diese Mantras?

Was sind Mantra? Welche sind am Bekanntesten und welche Bedeutung haben sie?

Mantras ist auch ein Begriff, der immer wieder im Yoga auftaucht. Das Wort stammt aus dem Sanskrit. Es bedeutet „Spruch, Hymne oder Lied“.

Traditionell gibt ein Lehrer ein Mantra an seinen Schüler weiter, dass dann zu seinen persönlichen Mantra wird. Mantras sind wie magische Worte, die weise Hindus einst in der Meditation erhielten.

Welche Wirkung haben Mantras?

Mantras erscheinen oft wie Sprechgesänge. Sie beruhigen und fokussieren den Geist, so dass die Meditation eine tiefere Wirkung hat. Das Rezitieren soll durch die entstehenden Schwingungen auf Körper, Geist und Seele Energien freisetzen und Blockaden lösen. Auch Heilkräfte werden dem Praktizieren von Mantras nachgesagt.

Mantras laut oder leise?

Nur wer Mantras ausprobiert, spürt, ob diese Yoga-Praxis etwas für einen selbst ist. Am besten ist es auszuprobieren. Das Mantra kann in Gedanken wiederholt werden, aber auch geflüstert oder lauter gesungen werden.

Jedes Mantra hat dabei seinen eigenen Rhythmus, seine eigene Wirkung und natürlich seine eigene Bedeutung.

Was sind die bekanntesten Mantras?

Es gibt unzählige Mantras. Unter ihnen gibt es vier, denen eine besondere Wirkung nachgesagt wird.

Das OM Mantra

Es wird als das wichtigste Mantra bezeichnet und im Buddhismus und Hinduismus verwendet. OM steht für den Ursprung des Universums und wird als heilige Silbe bezeichnet. Die Einzelsilben dazu sind A-U-M für die Hindugötter Vishnu, Brahma und Shiva, aber auch für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Rezitieren von OM soll eine umfassende Schwingung erzeugen, die den Körper entspannend durchdringt.

Das OM MANI PADME HUM Mantra

Das Mantra ist wichtig auf dem Weg der Erleuchtung. Es soll der Reinigung dienen sowie Klarheit und Mitgefühl fördern und zu Weisheit führen.

Das LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU Mantra

Dieses Mantra bedeutet übersetzt “Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein”. Es soll Frieden, Mitgefühl, Harmonie und Glück schenken. Ihm wird eine Herz öffnende Wirkung nachgesagt und die Praktizierenden daran erinnern, anderen Wesen mit Liebe zu begegnen, da wir alle miteinander verbunden sind.

Das RA MA DA SA Mantra

Es stammt aus dem Kundalini Yoga. Es soll bei der Aktivierung unserer Heilkräfte helfen, sowohl für uns selbst wie auch für andere.