Hast Du die richtige Yoga-Matte?

Yogamatte

Was brauchst du für die erste Yoga-Stunde? Hast du die richtige Matte? Auf was kommt es bei der Auswahl der richtigen Yoga-Matte an?

Wer mit Yoga beginnt, dem stehen in den Yoga-Studios Matten zur Verfügung. Zuhause kann eine Decke oder ein Teppich verwendet werden. Es muss also nicht sofort eine Matte gekauft werden.

Yoga Beginner Buch

Dennoch verspüren viele Anfänger den Wunsch, sich auch eine Yoga-Matte zuzulegen. Es outet einen als Yogini oder Yogi und ist ein schönes Gefühl, die eigene Matte im Studio auszurollen. Nur, welche ist die richtige?

Welche Anforderungen werden an die Yoga-Matte gestellt?

Die Anforderungen, das was die Matte aushalten muss, stellst du. So kommt es zum einen darauf an, welches Yoga du praktizierst, eher dynamisches Yoga oder ruhiger und softiger. Abhängig von deinen Yoga-Stil sollte deine Matte rutschfester, dünner und damit stabiler sein oder eher etwas dicker um das Sitzen angenehmer zu machen.

Gewicht und Grösse?

Generell ist eine Yogamatte 1,75 m lang, ca. 60 cm breit und 0,5 cm dick. Wenn du mit deiner Yoga-Matte viel unterwegs bist, weil du zwei- bis dreimal wöchentlich an verschiedenen Orten Yoga praktizierst, dann könnte eine leichte und eher kleinere Yoga-Matte sinnvoller sein.

Fokus auf nachhaltigen Matten?

Viele Yoginis und Yogis möchten eine nachhaltige Yoga-Matte. Bedeutet das, dass nur Naturmaterialien wie Jute oder Kork ausgewählt werden? Oder haben auch bestimmte synthetische Stoffe eine Chance?

Hypoallergen ist oft ein Kriterium bei der Auswahl und biologisch abbaubar. Tatsächlich finden sich latexfreie oder schwermetallfreie Matten, so dass die grosse Auswahl die Entscheidung eher erschwert.

Eine gute Orientierung kann das Label Öko-Tex-Standard 100 dafür sein.

Yoga-Matten für die Waschmaschine?

Yoga-Matten müssen von Schweiss und Schmutz gereinigt werden. Das gehört dazu. Im Handel finden sich Matten, die sich auch für die Waschmaschine eignen. Für andere gibt es Sprays. Wie langlebig und pflegeleicht soll deine Matte sein?

Was möchtest du für die Matte ausgeben?

Ab zehn Euro beginnen die Preise für eine Yoga-Matte. Ob die Freude an den billigen Matten jedoch lange hält, ist fraglich. Bei 40 Euros ist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu erwarten. Nach oben gibt es bekanntlich keine Grenzen.

Welche Kriterien sind wichtig?

Vor dem Mattenkauf sollte sich jeder überlegen, was ihm wichtig ist. Der Yoga-Stil sollte sicherlich eine Rolle spielen, das Material, die Langlebigkeit und eigene Vorlieben.
Dann ist es leichter sich durch den Dschungel der Matteneigenschaften zu quälen und die geeignete zu finden. Wenn nicht, tut es zur Not doch noch die Matte im Yoga-Studio.