Die Farbe Orange im Yoga

Welche Farbe hat Orange in den verschiedenen Kulturen, im Yoga und in der Chakrenlehre?

Die Farbe Orange ist auffallend, noch mehr als die Farbe Gelb, obgleich diese als Warnfarbe verwendet wird. Vielleicht ist es der Optimismus und die Energie, die sie zu einer Lebens- und Kontaktfarbe macht und ausstrahlt. Mit ihr wird Aktivität und Aufgeschlossenheit, Selbstvertrauen aber auch Herzlichkeit und Zärtlichkeit verbunden. Es heisst, dass eine niedergeschlagene Stimmung sich durch die Farbe Orange verbessert und dass sie kühlen und dunklen Räumen Weite, Fröhlichkeit und Wärme verleiht.

Welche Bedeutung hat die Farbe Orange in den verschiedenen Kulturen?

Im Buddhismus ist die Farbe Orange das Zeichen der höchsten Stufe der menschlichen Erleuchtung. Erleuchtete Buddhisten wie der Dalai Lama zeigen sich in dieser Farbe.
In Indien ist Orange die Farbe der Swami. Sie symbolisiert die Farbe der Enthaltsamkeit. Orange ist eine Farbe der indischen Staatsflagge. Sie soll als Zeichen für den Hinduismus, zusammen mit der Farbe Grün für den Islam und einem Rad, für den Buddhismus, das gleichberechtigte Nebeneinander in Indien darstellen.

Viele Glaubenssekten nutzen die Farbe Orange, denn sie sehen in ihr die Gottesfarbe.
Auch die offiziellen Würdenträger Chinas hüllen sich in orange.
Für die Freiheit steht die Farbe Orange in den Niederlanden.
In der Karibik ist Orange die Farbe des Sambas, der offenen und fröhlichen Begegnung.

Welche Bedeutung hat die Farbe Orange im Yoga?

Auf Sanskrit heißt orange Gerua. Orange ist die Farbe des Feuers, das alle Verhaftungen verbrennen und dadurch zur Selbstverwirklichung führen kann. Es ist auch die Farbe der Freude und Erfrischung sowie die der Reife und dennoch der Jugend.
Orange ist zudem die Farbe der Meditation. In Meditationsräumen kann Orange verwendet werden um die Meditationsübung zu verstärken.

Welche Bedeutung hat die Farbe Orange in der Chakrenlehre?

Die Farbe Orange wird in der Chakrenlehre dem zweiten Chakra Swadhisthana, dem Sakralchakra“ zugeordnet. Es wird auch als Sexualchakra bezeichnet und ist mit Kreativität und Schöpfungskraft verbunden.