Was ist Restorative Yoga?

Ist Restorative Yoga das Gegenteil von Power-Yoga? Was sind die Vorteile? Wenn von den Wirkungen des Yoga, vor allem im Westen gesprochen wird, dann gehört der entspannende Effekt dazu, auch wenn er,je nach Yoga-Stil, sekundär ist. Im Falle von Restorative Yoga ist es das angepeilte Ziel.

Tiefe Erholung statt Bewegung und Flexibilität?

Diese Yoga Form hat nichts mit Flexibilität zu tun und auch die Bewegung wird praktisch auf Null gesenkt. Dies geschieht, indem eine Asanas eingenommen und zwischen fünf und 20 Minuten gehalten wird.

Yoga Beginner Buch
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtSZXN0b3JhdGl2ZSBZb2dhIC0gTm8gUHJvcHMgfCA0MCBNaW4gU2VsZi1DYXJlIFByYWN0aWNlJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90Ozg1NSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDgxJnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9pZkgzdUZMMy1ZVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Listen on Apple Podcasts

Auch eine Yoga-Pose zu halten, ist in diesen Falle nicht ganz richtig, denn Yoga-Hilfsmittel wie Polster, Kisten, Gurte oder der Block sollen dies ersetzen. Dann können die Muskeln vollends relaxen, denn sie müssen sich nicht mehr aktiv anspannen.

Passives Yoga und mehr innere Ruhe?

Meist liegt der Kopf dabei unterhalb oder auf gleicher Höhe wie das Herz., was beruhigend auf das Herz und das Gehirn wirkt. Díeses scheinbare Nichtstun wirkt jedoch äussert intensiv, denn es ermöglicht, eine Wiederherstellung, was auch das englische Wort „to restore“, von dem der Begriff kommt, bedeutet.

Welche besonderen Wirkungen hat Restorative Yoga?

Die Praxis zeigt bereits, dass Restorative nicht nur entspannter sondern auch fokussierter und effektiver macht. Untersuchungen legen nahe, dass Restorative Yoga hilfreicher ist als Schlaf, wenn es darum geht Gelenkschmerzen zu lindern, Muskelverspannungen zu lösen und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen.

Insbesondere bei Krebspatienten sollen sich Depressionen und Erschöpfungszustände verbessern.
Strapazierte, verletzte oder erkrankte Bereiche des Körpers und der Seele können regenerieren. Das Immunsystem wird gleichzeitig unterstützt und angeregt und das Wohlbefinden verbessert.

Warum wirkt diese Yoga-Form so regenerativ?

Durch das Halten und dennoch Loslassen entsteht eine äusserst tiefe Entspannung, die auch das Nervensystem herunterfährt. Nervosität und das was dazu gehört wie beispielsweise Stresshormone werden abgebaut. Ein idealer Zustand im Restorative Yoga ist erreicht, wenn der Praktizierende in der Stille ankommt.

Wie sieht eine klassische Restorative Yoga Sequenz aus?

Im Gegensatz zu anderen Yoga-Stilen beinhaltet die Sequenz fünf oder sechs Übungen, die mindestens sieben Minuten eingenommen werden sollten, bevorzugt länger.

Viele Yoga-Lehrer nehmen die Yoga-Posen von B. K. S. Iyengar als Basis. Es heisst, dass hier durchaus nur zwei Yoga-Haltungen eingenommen werden können, denn hier steht nicht die Wirkung einer Yoga-Sequenz im Vordergrund sondern die heilende Zeit.

Neben Zeit sollte ein spezielles Umfeld, mit oder ohne Musik gewählt werden, wo Wohlbefinden entsteht und der Atem ruhig fliessen kann. Der Praktizierende sollte sich vorher aufwärmen und auf warme Kleidung achten um nicht während des Haltens zu frieren.

Welche Übungen werden im Restorative Yoga verwendet?

Beispiele für entsprechende Yoga-Posen sind die Kindeshaltung, die mit entsprechenden Hilfsmitteln unterstützt wird. Auch unterstützte Twist-Übungen sind möglich, wie Varianten des Krokodils, wo allerdings darauf geachtet werden muss, dass die Yoga-Pose auf beiden Seiten gehalten wird.

Eine weiter Übung ist der unterstützte Schulterstand an der Wand oder der Liegende Schmetterling aus dem Yin Yoga. Um die Beine und Hüften zu unterstützen, wird jeweils ein Block unter die Kniee platziert.