Einfach Yoga reicht nicht???

Fragwürdige Yoga-Trends oder der etwas andere Zugang zu Yoga? Was hat Yoga mit Emojis oder Schlangen zu tun?

Aktuell gibt es zur Yoga-Tradition plötzlich die irresten Kombinationen? Vielleicht ist es ein hipster Zugang zu der indischen Yoga-Lehre in unserer Zeit.

Snake-Yoga
Der Trend kommt nicht aus Indien, Afrika oder dort, wo Schlangen weit verbreitet sind, sondern aus dem kanadischen Vancouver. Die Reptilien sollen während der Yoga-Stunde um den Halt getragen werden und elementar für die Tiefenentspannung sein. Das könnte für den einen oder anderen die Herausforderung sein!

Rage-Yoga
Mit Rage-Yoga haben wir bereits Vorkenntnisse dieses Yoga-Trends, denn fluchen und schimpfen können wir alle. Da diese Form sich Luft zu machen angeblich auch gesundheitsfördernd ist, kam jemand auf die Idee, es mit Yoga zu kombinieren.

Bier-Yoga
Die entspannende Wirkung eines kühlen Bieres am Feierabend könnte die Verbindung zu Yoga und seinen positiven Wirkungen beim Bier-Yoga sein. Oder aber für jene, die sich nicht entscheiden können um dann Yoga in der Kneipe praktizieren zu können.

Beim Karaoke-Yoga sind es wiederum Yogis und Yoginis, die auf Yoga setzen und es auch bei einem Besuch in einer Karaoke-Bar praktizieren können.

Glowga
Die Internet-Generation oder ein Teil von ihr setzt auf Glimmer und Co. Bei Glowga ist der Effekt von Schwarzlicht der Kick, der Yoga ansprechender und auf alle Fälle visueller macht.

Emoji-Yoga
Auch das ist kein Scherz. Selbst die Online-Ausgabe der Cosmopolitan hat sich Emoga oder dem Emoji-Yoga gewidmet. Statt Yoga-Lehrer ein Emoji zum Nachmachen? Gut, dass manche Trends die Lachmuskeln stärken.

Chroma-Yoga
Zu diesen Yoga-Trend, der auch als Lichttherapie-Yoga bezeichnet wird, gehört Musik, Duft und natürlich Licht. Damit dürfte es leicht fallen, sich zu entspannen.

Snowga
Die Wortschöpfung ist aus „Snow“ zu Deutsch „Schnee“ und Yoga entstanden. Hier dürfte es dann statt „Let ist flow“ vielleicht „Let it snow“ heissen. Ob in dicken Klamotten Yoga effektiv ist, ist allerdings ebenso fraglich, wie sich beim Yoga diverse Körperteile abzufrieren?