Was ist Luna Yoga?

Ist Luna Yoga sanfter als andere Yoga-Arten? Kann es deine Selbstheilungskräfte aktivieren?

Durch die vielen Arten von Power-Yoga, die angeboten werden, erhalten viele den Eindruck, dass Yoga sehr dynamisch ist. Doch es gibt bei den Körperhaltungen auch das sanfte Yoga, das dem ursprünglichen Yoga-Haltungen und dem Einfühlen sehr viel ähnlicher ist.

Yoga Beginner Buch

Zugleich kann es in unseren oft hektischen Alltag ein ruhender Pol sein, um wieder zu sich selbst zu finden. Die einzelnen Körperübungen sowie Bewegungseinheiten sind langsam, geschmeidig und mit wenig Körpereinsatz. Es geht auch darum, die Schwerkraft des eigenen Körpers zu spüren.

Sanft und trotzdem spürbares Yoga?

Zum sanften Yoga gehört auch Luna Yoga. Es hat intensive und heilende Wirkungen. Die Übungen konzentrieren sich auf den Beckenbereich, die Geschlechtsorgane, den Sitz der Fruchtbarkeit.

Yoga-Luna soll neue Energien freisetzen, kreative Blockaden lösen und vor allem Frauen zugutekommen, denn es kann helfen, Frauenleiden zu lindern wie Regelschmerzen oder Beschwerden der Menopause.

Ist Luna-Yoga Frauensache?

So darf es nicht verwundern, dass diese Yoga-Form nach dem Mond „Luna“ benannt wird, dem eine Verbindung zu den weiblichen Energien zugesprochen wird.

Dennoch ist diese Yoga-Art nicht nur für Frauen geeignet. Es geht bei den Übungen auch um das Spüren der inneren Kraft und Weisheit und der bewussten Wahrnehmung des eigenen Körper, das Harmonie von Körper, Geist und Seele vermittelt.