Wie hilft Yoga nach Schlaganfällen?

Ein Schlaganfall verändert das Leben der Betroffenen in vielerlei Hinsicht. Was kann eine ergotherapeutische Behandlung bewirken und wie wird Yoga eingesetzt?

Die fernöstliche Lehre wirkt gesundheitsfördernd und wird dadurch immer öfter auf vielfältige Weise in der Therapie von Erkrankungen oder Rehabilitation eingesetzt. Ein Beispiel ist die Behandlung von Schlaganfallpatienten.

Yoga Beginner Buch

Wie beeinträchtigt ein Schlaganfall?

Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, werden auf sehr unterschiedliche Weise davon beeinträchtigt. Dies ist abhängig von der Intensität des Schlaganfalls und dem Gehirnbereich, der durch den Schlaganfall geschädigt wurde.

Es kommt zu Einschränkungen oder den Verlust von Fähigkeiten, die vom Gehirn aus gesteuert werden wie Bewegungen, Sprache, Wahrnehmung und andere mentale Funktionen.

Bei der Therapie von Schlaganfallpatienten, die ihr Bewegungsausmass und die Koordination der betroffenen Körperseite verbessern möchten, gibt es zwei Therapiebausteine: das Erreichen einer Normalisierung des Muskeltonus und eine Verbesserung der Haltung und Körperaufrichtung.

 

Wie wird Yoga in der Behandlung von Schlaganfallpatienten eingesetzt?

Verschiedene Elemente der Yogalehre ermöglichen in der Ergotherapie eine Unterstützung beim Wiedererlangen der verloren gegangenen Fähigkeiten.

Ein Yoga-Element dafür ist auch die Atemlehre, die Pranayamas. Die bewusste Arbeit mit dem eigenen Atem kann zu einer geistig-seelischen Entspannung und zugleich zu einer Verbesserung der Körperwahrnehmung führen.

Durch das geistige Fokussieren, der ruhige oder kontrollierte Atemfluss und die Imaginationsübungen können eine wohltuende Entspannung der Muskulatur begünstigen und eine Korrektur der Haltung erleichtern.

Was kann durch Yoga verbessert werden?

In der Praxis kann in Verbindung mit der Ergotherapie das Sitzen am Tisch verbessert werden oder das Ausführen von Tätigkeiten wie Halten, Greifen oder Holen.
Nicht zu vergessen ist die Verbesserung des Gleichgewichts sowie das Gefühl von mehr Sicherheit, denn die Angst zu fallen, ist bei Schlaganfallpatienten sehr stark verbreitet.

Grundsätzlich sind Yogaübungen förderlich um Flexibilität und Kraft sowie eine stabile psychische Verfassung nach einem Schlaganfall wieder zu gewinnen.

Erreicht wird dies durch regelmässige, zweimalige wöchentliche Übungseinheiten.