Yoga und Humor

Hatten die alten Yoga Meister mehr Humor als wir denken? Warum ist es so wichtig über sich selbst lachen zu können? Ist Humor eine Tugend des Yoga?

Wenn von Yoga die Rede ist, vom inneren Weg oder Selbstbeherrschung, dann klingt das oftmals sehr diszipliniert, wenn nicht sogar humorlos. Dabei ist es genau das Gegenteil. Humor gehört zum Yoga.

Yoga Beginner Buch

Ein indischer Yogi brachte es bereits auf den Punkt als er sagte, dass das Leben zu ernst ist, um ernst genommen zu werden.

Oft sind die Antworten der alten Yogis sehr humorvoll oder ihre Weisheit wird sogar in Witzform gepackt und das offenbart auf humorvolle Weise oftmals viele Erkenntnisse.

Tiefere Weisheit durch Lachen?

Die Entspannung, die wir durch Lachen erreichen, kann uns tatsächlich eine tiefere Weisheit eröffnen. Die Fähigkeit über sich selbst zu lachen, ist auch ein Zeichen von spiritueller Reife.

Bis dahin ist Lachen an sich bereits eine Tugend des Yoga. In der angewandten Psychologie ist der Humor das Antidot zur Humorlosigkeit und Gefühlskälte.

Aber auch hier macht die Dosis das Gift und übertriebener Humor kann zu Ironie, Sarkasmus, Spott oder Schadenfreude werden.

Mit Yoga die Lachmuskeln trainieren?

Und manchmal ist es nur Lachen oder Lächeln. Es tut gut und trainiert die Lachmuskeln. Das dürfte zu den gesündesten und amüsantesten Behandlungsmethoden gehören und soll dem Sonnengeflecht (Solarplexus) sehr zuträglich sein.

Wer eine grosse Dosis Lachen benötigt, sollte es einmal mit Lachyoga probieren oder Bodhisattwa in der Metro erleben: https://www.youtube.com/watch?v=GMsfSab5zPc