Wo beginnt Yoga bei Dir?

Wie erreichst Du Konzentration? Was hat Selbstbewusstsein damit zu tun und warum solltest Du die Berg-Haltung nicht unterschätzen?

Yoga scheint ein Gesamtpaket zu sein. Wir interessieren uns dafür, wenn wir das Gefühl haben, etwas ändern zu müssen, wenn wir an unsere Grenzen gekommen sind, wenn wir uns ungelenkig fühlen, wenn wir zu oft vom Wesentlichen abdriften oder wenn wir uns fitter sein und abnehmen möchten.

Die Gründe sind also vielfältig, warum jemand mit Yoga beginnt. Denn, wenn er anfängt, wird er sich selbst entdecken. Oft fällt dann die Entscheidung für einen Yoga-Kurs, der für ihn gerade wichtig ist.

Beginnt alles mit spüren?

Oft kommen Menschen zum Yoga, die sich schon mit Themen, wie Persönlichkeitsbildung oder „Erfolg haben“ ausgiebig beschäftig haben. Aber es klappt nicht. Sie fühlen sich zu oft unsicher, haben Zweifel und sind weit entfernt von Balance oder ihrer Mitte.

Dabei wird häufig missachtet, dass alles mit Spüren beginnt. Muss ich nicht erst, diesen Körper spüren, um den es sich alles dreht oder der zumindest den Raum für unseren Geist bietet?

Was ist achtsames Wahrnehmen?

Es beginnt mit dem Fundament, das wir aufbauen müssen. Das kann bedeuten, dass wir wieder unseren Körper spüren müssen, dass wir wieder stabil stehen müssen und so unser inneres Fundament, unser Selbstbewusstsein finden.

Wir beherrschen unseren Körper erst dann, wenn wir ihn wahrnehmen. Das kann je nach Bedürfnis sehr unterschiedlich sein. Spitzensportler haben hier sicherlich einen höheren Anspruch als normal Übende, die ihren Körper gesund und bewusst halten möchten.

Dennoch geht es um das Spüren. Zu oft unterschätzen Anfänger Yoga-Haltungen wie den Baum oder den Berg. Hier beginnt etwas, was bei kleinen Kindern mit Laufen lernen vergleichbar ist.

Diesen Tempel erspüren, indem unser Bewusstsein wohnt. Das erfordert geduldiges Üben, Disziplin und Durchhaltevermögen.

Wie kann Yoga Konzentration schaffen?

Dann kommen wir in unserer Mitte an. Aus diesem Grund ist es wichtig Bewegung und jeden Atemzug immer wieder bewusst wahrzunehmen. Deshalb gehören Balance, Atem und Konzentration zu jeder Yoga-Stunde.

Dadurch verbessern wir unsere Konzentration und unser Selbstbewusstsein, denn nun spüren wir uns und können es achtsam wahrnehmen und damit umgehen.

Was ist der entscheidende Vorteil von Yoga?

Dann wird Yoga zu diesen entscheidenden Vorteil, wenn wir in uns ruhen und Zugang zu unserem Potential haben, wenn Ängste, Stress oder Zweifel uns nicht unsere Balance nehmen können. Dann bleiben wir in unserer selbstbewussten Kraft mit einem optimalen Output.