Wie hilft dir Yoga in Balance zu bleiben?

Wie findest du immer wieder in deine Harmonie zurück? Was bringt dich aus der Balance?

Was ist eine Disharmonie?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird bei einer Erkrankung von einer Disharmonie gesprochen. Es ist ein körperliches und oft auch psychisches Ungleichgewicht entstanden, denn wenn wir gesund sind, dann sind wir in Harmonie.

Yoga Beginner Buch

Unser Körper ist auf Harmonie, auf Homöostase ausgelegt. Dies bezeichnet einen Gleichgewichtszustand der physiologischen Körperfunktionen, einen stabilen Blutdruck Körpertemperatur, den pH-Wert des Blutes und vieles mehr.

Das Phantastische ist zugleich, dass unser Körper Heilmittel und Wege kennt um den Wärme-, den Säure-Basen-Haushalt und andere Disharmonien wieder auszugleichen. Und er ist mit seinen Botenstoffen, Hormonen und dem vegetatives Nervensystem mit Sympathikus und Parasympathikus darauf ausgelegt immer wieder in die Harmonie zu kommen und auszugleichen

Von der Disharmonie in die Harmonie?

Wir können unseren Körper dabei unterstützen, wenn wir erkrankt sind und einen Arzt oder Therapeuten aufsuchen oder mit Hausmitteln wieder gesund werden. Ebenso ist Yoga eine grosse Hilfe, sei es als Prophylaxe um Körper und Geist zu stärken oder aber, wenn wir gerade aus der Balance gekommen sind.

Wie kommst du mit Yoga wieder in deine Mitte?

Unser Verstand, unser Geist ist etwas, was uns sehr schnell aus unserer Mitte bringen kann. Wenn er zu viel Stress provoziert, dann kann er auch körperlich krank machen.

Wenn wir Yoga praktizieren, dann können wir leichter in unserer Mitte bleiben, denn wir können uns mit Yoga zentrieren.

Indem wir die Yoga-Haltungen praktizieren, tun wir nicht nur etwas für unseren Körper, wenn wir ihn drehen oder strecken, sondern wir wenden unser Aufmerksamkeit auch ab von unserem Gedankenkarussel. Speziell für das Gleichgewicht gibt es einige Übungen, die uns nicht nur helfen unser körperliches Gleichgewicht zu finden sondern auch unser Inneres.

Ebenfalls können wir durch die Pranayamas, die Atemübungen im Yoga, Körper und Geist entspannen oder aber auch anregen und haben somit ein Instrument um uns wieder in Balance zu bringen.

Zuletzt können wir mit der Meditation uns regelrecht erden, uns und damit unser Fundament wieder stärken, damit wir nicht so leicht aus der Balance geworfen werden.