Yoga gegen Stress?

was-ist-sivananda-yoga

Mit Yoga bist du bereits auf der richtigen Seite gegen Stress und ihn abzubauen. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten um ruhig zu werden und Stress loszulassen.

Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, Stress abzubauen. Viele Menschen nutzen die yogische Philosophie und haben dafür ihren Notfallplan im Alltag oder beugen schon einmal vor, indem sie regelmässig Yoga praktizieren und damit kehrt schon generell mehr Gelassenheit ein.

Yoga Beginner Buch

Darüber hinaus gibt es noch weitere Tipps, um Stress einfach abzubauen.

Wie kannst du Yoga gegen Stress anwenden?

Geniesse!

Du hast richtig gelesen! Gönne dir etwas! Vielleicht liebst du Massagen, aber du gönnst sie dir zu selten, obwohl sie dir so gut tun und dich entstressen. Wenn wir geniessen, dann können wir ideal abschalten und der Stress verschwindet.

Lächle!

Schnell und einfach ist es auch sich vom Stress zu befreien, indem wir lächeln oder auch einmal ganz laut loslachen. Wir schütten Glückshormone aus und die beseitigen den Stress kurz und schmerzlos.

Klopfe!

Nicht andere klopfen, sondern sich selbst. Es gibt eine Klopftechnik, wobei bestimmte Punkte geklopft werden wie beispielsweise der Punkt an der Hand, mit dem auch Bretter zerschlagen werden können. Ebenso beruhigend ist das Klopfen auf Punkte am Scheitel, am Kinn oder rund um die Augen.

Summe!

Summen beruhigt! Oder anders herum! Spürst du nicht manchmal, wenn du ein Lied vor dir hersummst, wie gut das tut? Also, wenn es wieder einmal stressig wird, dann versuche es mit Summen.

Digitales Detoxing

Manchmal genügt es einfach das Smartphone und Co zur Seite zu legen. Du hast keine Ahnung, was das für eine beruhigende Wirkung hat und resistenter gegen Stress im Alltag macht.

Bewege dich!

Stress aktiviert. Er ist eine Art Bewegung und diese Energie muss irgendwohin. Also, Laufen oder Radfahren, aber mindestens Spazierengehen. Dann werden die Stresshormone ganz einfach abgebaut.

Ein Nickerchen

Heute wird es Powernap genannt. Wissenschaftler der französischen Universität Descartes-Sorbonne Paris Cité belegen, das ein kleines Nickerchen zwischendurch den Stresslevel senkt. Also, wenn die Gelegenheit kommt, dann nutzen.

Neben diesen sieben tollen Tipps dürfen die Meditation und Entspannungstechniken nicht vergessen werden. Wer sie regelmässig praktiziert, ist stets gut gegen Stress gewappnet und kann damit umgehen.