Was sind personalisierte Meditationen?

Was heisst individuell meditieren?

▶️ Was ist japanisches Yoga?

Meditieren ist ähnlich wie Yoga aktuell sehr gefragt. Doch schon gibt es nicht nur eine Meditation sondern eine Vielfalt, die einen leicht überfordern kann, vor allem, wenn wir die richtige oder die richtigen finden wollen.

Unter dem Begriff Meditation werden heute auch Entspannungstechniken, Betrachtungen oder Visualisierungen zusammengefasst. All das hat positive Effekte, hilft bewusster zu werden und zu leben, das Selbstbewusstsein und Wohlbefinden zu verbessern, sorgt für Klarheit und lässt uns mit Stress besser umgehen.

Wenn es also um die richtige Meditation geht, dann müssen wir uns die Frage nach dem Ziel stellen.

Wohin wollen wir mit der Meditation?

Wollen wir still werden, wollen wir den Alltag anhalten und nun zuerst uns selbst wahrnehmen. Wollen wir Stille geniessen? Wollen wir besser schlafen? Brauchen wir Heilung?

Was sind angebotene Meditationen?

Im Angebot, sei es auf DVD oder im Internet finden sich eine Vielzahl an angebotenen Meditationen und Entspannungsübungen zu den verschiedensten Themen. Hier kann der eine oder der andere eine Meditationshilfe finden.

Bei diesen Meditationen handelt es sich meist um geführte Meditationen. Was gut gemeint ist, kann auch zum Störfaktor werden, wenn nach einem anderen Rhythmus geatmet werden soll und wenn die Reise zu sich viel zu schnell oder auch zu langsam ist.

Personalisiertes Meditieren?

Um auch dies zu verbessern, gibt es mittlerweile Meditations-Apps, die an und für sich keine schlechte Sache sind. Die App befragt den Nutzer zu seinen Zielen und Erfahrungen und erstellt anhand der Informationen Meditationsübungen, die durch regelmässiges Nachfragen aktualisiert und dem Nutzer angepasst werden. Durch eine Übersicht der Übungszeiten soll auch die Motivation erhalten bleiben.

Wie kann ich individuell meditieren?

Um individuell oder personalisiert zu meditieren, benötigen wir keine App. Wir selbst sind der beste Ratgeber, können jederzeit abrufen, was wir brauchen, um zu meditieren. Dabei ist nicht jeder Tag gleich. Aber mit jeder Meditation werden wir uns auch bewusster und wir erkennen, was uns gut tut und wie wir uns von unserem Selbst nicht zu sehr entfernen, so sehr uns der Alltag auch fordert.