Was ist Integraler Yoga?

Ist Integraler Yoga ein neuer Yogastil? Welche Werte verfolgt er?

Yoga bedeutet Einheit und Integraler Yoga ist kein neuer Yogastil sondern er soll an diese Ganzheitlichkeit erinnern.

Was ist das Ziel des Integralen Yoga?

Mit der Ganzheitlichkeit ist gemeint, dass wir versuchen sollten, die sechs Yoga-Wege Hatha Yoga, Karma Yoga, Kundalini Yoga, Bhakti Yoga, Raja Yoga und Jnana Yoga gleichmässig in unserem Leben zu praktizieren.

Das eigentliche Ziel der indischen Lehre ist die Selbstverwirklichung. Für eine harmonische Entwicklung dahin braucht es die Yoga-Wege.

Integraler Yoga nach Swami Sivananda

Yoga-Meistern wie Swami Sivananda war dies ein Anliegen. Daraus hat sich die Bezeichnung Integraler Yoga herausentwickelt. Für ihn war es ein wichtiger Punkt, das Yoga in den Alltag zu integrieren als Element davon zu leben.

Yoga im Alltag

Zur Zeit dieses Yoga-Meisters verbanden viele Menschen in Indien Yogis mit einem asketischen Leben. Vielleicht ist es ähnlich wie heute im Westen, wenn Menschen Yoga als Entspannungstechnik oder als Fitness betrachten, etwas was nur für bestimmte Menschen gedacht ist.

Was Yoga ist, können wir erfahren, wenn die sechs Wege in den eigenen Alltag integrieren. Durch diese Integrität können wir Wissen anhäufen wie im Jnana-Yoga, aber auch unseren Geist klären, wir können unseren Körper gesundhalten, Stress abbauen wie mit Hatha Yoga und Mitgefühl üben wie mit Bhakti Yoga. Auch das ist wichtig, damit wir in der Harmonie leben und sich kein Hochmut einschleicht.

Demut entwickeln

Ein wesentliches Element ist Demut. Wenn wir unser Ego klein halten, dann können wir den Weg zur Selbstverwirklichung abkürzen.
Damit können wir nicht zuletzt die Yoga-Wege im Gleichklang leben.

Integraler Yoga nach Sri Aurobindos

Wenn von Integralen Yoga die Rede ist dann wird oftmals die Lehre und Methode der Sadhana nach Sri Aurobindos erwähnt. Dabei geht es nicht darum, eine Lehre zu vermitteln. Das Ziel seines Yogas ist ebenso die innere Selbstentwicklung, denn jeder sollte sein Selbst in allem entdecken und ein höheres als das mentale Bewusstsein entwickeln.