Was ist Heavy Metal Yoga?

Hörnergruss statt Om zur Begrüssung? Schwarz gekleidete Menschen, die sich zu dröhnender Musik für Yoga begeistern?

Saskia Thode liebt Yoga, aber sie liebt auch Heavy Metal. Die Kombination hat die Yoga-Lehrerin Saskia Thode in einer Kneipe in New York ausprobiert und zu Metal-Yoga-Partys erweitert, zu der vor allem Männer strömen.

Damit hat sie Yoga Menschen zugänglich gemacht, die es ansonsten sicherlich nicht praktizieren würden. In einer lauten pulsierenden Stadt wie dieser, ist es laut der Yoga-Lehrerin sinnvoll, den Yoga-Stil den Notwendigkeiten anzupassen. In New York bedeutet es für viele eine dröhnende Hintergrundmusik, die erstaunlicherweise beim Abschalten hilft.

Was ist Metal-Yoga?

Es ist nicht nur die Musik, die anders ist, denn im traditionellen Yoga gibt es meist keine Musik und wenn, dann sicherlich keine dröhnende oder Liedern von Iron Maiden oder Manowar, die den Teilnehmern helfen, zur Ruhe zu kommen und den schweren Alltag hinter sich zu lassen.

Ebenfalls anders ist, das geredet und auch in der unterschiedlichsten Art geschrien werden darf. OM ist allerdings weniger dabei.

Yoga zugänglich machen

Die Teilnehmer entsprechen nicht den üblichen Yoga-Praktikanten. Es sind überwiegend schwarz gekleidete Männer und oft zu dick. Seit drei Jahren betreibt die Yoga-Lehrerin diese Yoga-Art in der Kneipe und auf Metal Festivals.

Sie bringt damit Menschen zu Yoga, zur Bewegung und ins Schwitzen, die sonst auf der Couch liegen bleiben würden. Auch wenn es statt dem Sonnengruss häufiger der Hörnergruss ist, finden sich bekannte Yoga-Elemente wie den Krieger in der Stunde, die zudem mit Cardio-Elementen angereichert sind.

Kann auch laute Musik entspannen?

Die Musik hilft sich zu bewegen und sich auszudrücken. Die Klänge lenken ab und die Teilnehmer schalten ab und kommen zur Ruhe. Heavy Metal als Schlüssel zur Ruhe? Wer hätte das gedacht?

Lt. der Yoga- und Fitnesstrainerin machen sich hier alle zum Affen. Auch das ist anders. Es geht darum, sich wieder ohne Scham zu bewegen und das ist hier möglich und zwar ohne Alkohol. Während der Yoga-Stunde wird kein Alkohol konsumiert.

Es darf nicht vergessen werden, dass auch Heavy Metal Fans ein ausgewogenes und entspanntes Leben suchen. Zum Abschluss bei der Tiefenentspannung ähneln sich die Yoga-Stunden wieder mehr, wenn ein Schnarchton aus einer Ecke zu hören ist.