Was ist die Ecotherapie?

Was hat die Ecotherapie mit Natur und Meditation zu tun? Ist sie ein Teil von Yoga?

In unserer stressbeladenen Zeit suchen wir immer öfter Rückzugspunkte und Auswege aus der Hektik des Alltags. Ecotherapie ist tatsächlich so ein Weg.

Hinter der Bezeichnung Ecotherapie befindet sich das, was viele oft noch instinktiv tun, was wiederentdeckt wurde und auch zum Yoga gehört.

Laufen oder Spaziergehen?

Für viele ist es eine regelmässige, wohltuende Gewohnheit. Sie gehen spazieren, meist alleine oder mit Hund. Und das tut gut. Es ist im positiven Sinne „leerlaufen“, denn wir laufen, und festgefahrene Gedanken lockern sich plötzlich und nach der zigsten, wiederholten Denkschleife lösen sie sich. Laufen oder Spazierengehen tut nicht nur unserem Denkapparat gut, sondern nachweislich auch unserem

Schon Hippokrates von Kos (um 460 bis 370 v. Chr.) setzte auf das Gehen. Heute wird es von der Wissenschaft bestätigt, dass das Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen, Diabetes und auch Alzheimer sinkt.

Gehen in der Natur

Die Steigerung ist es, nicht um den Häuserblock zu laufen, sondern in die Natur zu gehen. Ein naher Park macht schon einen grossen Unterschied. Ohne Zutun entspannt bereits das Grün der Natur oder der weite blaue Himmel. So darf es nicht verwundern, wenn Waldbaden und andere Therapien oder Achtsamkeitsübungen in der Natur aktueller und beliebter denn je sind.

Ein achtsamer Spaziergang in der Natur, zu hören, zu sehen, vielleicht auch zu fühlen, zu tasten oder zu schmecken lässt uns die Natur und uns selbst gewahr werden.

Naturmeditation im Yoga

Die Meditation ist ein wichtiger Teil des Yoga. Es ist frei, wie wir meditieren. So zieht es viele Yogis und Yoginis in den Wald oder auf die Wiese, denn hier finden sie das Ambiente, wo ihnen das Meditieren oft leichter fällt.

Wenn von Naturmeditation die Rede ist, dann geht es darum für alle Eindrücke offen zu sein, unsere Wahrnehmungskanäle zu öffnen. Wir nehmen war und lassen es wieder los. Dies ist eine wohltuende Übung und für viele ein guter Einstieg in die Meditationspraxis.