Meditation in Bewegung

Meditation in Bewegung

Gibt es Meditation in Bewegung? Wer jetzt auf Yoga tippt, ist schon nahe dran. Aber es gibt noch mehr von dieser gesunden Kombi.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Yoga Beginner Buch
PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iMTAgbWluLiBRaSBHb25nLCBNZWRpdGF0aW9uIGluIEJld2VndW5nIiB3aWR0aD0iODU1IiBoZWlnaHQ9IjQ4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9VOTFST3ZVQWNIOD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Bewegung muss nicht immer auspowern, sondern sie kann auch meditativ praktiziert werden. Umgekehrt kann Meditation auch bewegter sein. Die Rede ist von Bewegungsarten bzw. Sportarten, die Beides verbinden, Elemente der körperlichen Beanspruchung und geistigen Entspannung.

Yoga

Die indische Philosophie besteht aus meditativen Elementen wie auch aus Atemübungen und Bewegung. Neben der stillen Meditation gibt es im Yoga auch bewegte Meditationen. Umgekehrt werden die Körperübungen im Yoga, die Asanas ruhig und achtsam ausgeführt um das Körperbewusstsein zu fördern.

Qi Gong

Es gibt verschiedene Formen des Qi Gong. Stets geht aber darum, die Energie wieder in einen gesunden, blockadefreien Fluss zu bringen. In China gilt Qi Gong als ein Heilungsweg für viele gesundheitliche Probleme.

Auch hier geht es um fliessende, meditative Bewegungen, wobei manche Übungen durchaus einen sportlichen Aspekt haben. Das ist dann die Herausforderung dabei, dennoch in der Meditation zu bleiben.

Tai Chi

Tai Chi diente einst der Selbstverteidigung und wird oft auch Schattenboxen genannt. Es ist heute eine sehr elegante Form der körperlichen Betätigung. Zudem reduziert es Stress und hat eine sehr positive Wirkung auf Körper und Psyche.

Tai Chi gilt als ein Klassiker der bewegten Meditation. Die fliessenden Bewegungen sorgen für Gelassenheit und Klarheit.

Nordic Walking

Auch Nordic Walking hat meditative und bewegte Elemente. Vor allem, wenn alleine gelaufen wird, kann abgeschalten und Abstand vom Alltag genommen werden. Der Fokus liegt darauf, nichts anderes zu tun als zu gehen. Es fördert die Achtsamkeit aber auch die Lebensfreude und lässt einen dabei die Natur geniessen.

Wie auch immer Tanzen

Es muss nicht Ballett oder gelernte Schritte sein. Es muss auch nicht in der Disco oder in einem Tanzsaal sein. Wer sich schon einmal von der Musik im Radio zu einem Tänzchen oder einen Abshaken im Wohnzimmer verleiten liess, der weiss, was gemeint ist.