Raum und Zeit für Yoga

Hast Du Yoga schon ausprobiert? Was ist Yoga für Dich? Auf diese Weise kannst Du es herausfinden …

Wenn Du schon lange von Yoga gehört hast und es schon ewig ausprobieren wolltest, dann solltest Du es jetzt ausprobieren.

Was brauchst Du für Yoga?

Um Yoga zu praktizieren, brauchst Du im Grunde nur Dich. Eine bequeme Kleidung ist empfehlenswert und notfalls ginge es zu Beginn auch ohne Matte.

Wichtig aber ist zu hinterfragen, warum Du Yoga praktizieren willst. Viele Yogis haben mit Hatha Yoga begonnen, denn sie wollten etwas für ihren Körper tun und waren insgesamt neugierig auf Atemtechniken und die Meditation, denn die Summe davon ist mehr als nur Körperhaltungen.

Intuitiv zu Yoga?

Viele Menschen beginnen mit Yoga intuitiv, weil sie spüren, dass sie sich damit auf mehr als auf Körperpflege und -bewusstsein einlassen. Gemeint sind die Wege des Yoga. Denn auf diesen Wegen können wir nicht nur unsere physische Gesundheit erhalten und pflegen sondern auch zu uns selbst finden und Antworten finden, die wir schon so lange suchen. Vielleicht erhalten wir auf diese Weise diesen tiefen inneren Frieden, Gleichmut und Gelassenheit.

Was brauchst Du noch um Yoga wirklich zu entdecken?

Es gibt tatsächlich Studien, die belegen, dass Du mit fünf bis zehn Minuten Meditieren oder einer Yoga-Sequenz von täglich acht Minuten schon „gute Effekte“ erreichst. Das ist typisch für unsere Zeit. Alles muss schnell und möglichst handlich verpackt und überall anwendbar sein.

Yoga ist mehr

Yoga ist eine Philosophie. Wer sich mit den alten Texten befasst, wird erstaunt sein, wie aktuell sie auch heute sind. Denn sie betreffen den Menschen und sie wissen von ihm und seinen Bedürfnissen und Wünschen. Wo wir uns darin wiederfinden, können wir aber nur herausfinden, wenn wir Yoga dafür Raum und Zeit geben.