Räuchern für Anfänger

Yoga und Räuchern

Wie wäre es mit einem angenehmen Duft zu Hause? Wie funktioniert Räuchern? Wann solltest du räuchern?

Vermutlich wird geräuchert, seit das Feuer erfunden wurde. Kurz danach entstanden schon die ersten Räucherrituale. Mit Sicherheit in allen Kulturen rund um den Globus gab und gibt es Räuchertraditionen, wenn auch nur von den Bekanntesten wie in Rom oder im alten Ägypten erzählt werden.

Yoga Beginner Buch

Warum solltest du Räuchern?

Für das Räuchern gibt es verschiedene Gründe. Früher wurde geräuchert um Räume von unerwünschten Energien zu befreien, für entspannende Effekte oder einfach einen guten Duft zu verbreiten.

Wer beispielsweise einen angenehmen Duft verbreiten möchte, der kann dies schon mit enem Teelicht und einem Räuchersieb erreichen.

Wer etwas „ausräuchern“ möchte und eine feinstoffliche Reinigung vornehmen möchte, der muss mehr beachten.

Wie wird geräuchert?

Generell gibt es drei wichtige Schritte beim Räuchern:

Reinigung – Harmonisierung – Energieaufbau.

Es ist wichtig, sich Zeit für die Räucherung zu nehmen. Zum Räuchern braucht es das entsprechende Zubehör oder etwas Vergleichbares. Zur Ausstattung gehören eine Räucherschale, ein feuerfestes Gefäss oder Vogelsand, mit dem das Gefäss gefüllt wird, Räucherkohle, mindestens zwei oder drei Räucherwerke, damit gereinigt, harmonisiert und die Energie wieder aufgebaut werden kann.

Ebenso wichtig sind gute Gedanken, denn es heisst, dass nur für und niemals gegen etwas geräuchert werden kann. Es heisst auch, dass deine Gedanken die Wirkung des Räucherwerks beeinflussen können.

Wie läuft das Räuchern ab?

Die Räucherkohle wird angezündet. Glüht sie, dann sollte das reinigende Räucherwerk zugegeben werden. Von der Eingangstür weg soll gegen den Uhrzeigersinn durch den Raum gegangen werden. Der Rauch soll im Raum stehen, damit er alles lösen kann. Dann soll ausgiebig gelüftet werden. Dann kann das Alte gehen und etwas Neues kommen.

Der zweite Schritt ist das Harmonisieren. Nun wird das harmonisierende Räucherwerk auf die Kohle gelegt. Nun wird mit dem Räucherwerk wieder von der Eingangstüre ab gegangen. Die Schale sollte in Achterschleifen bewegt werden.

Mit dem dritten Schritt wird Energie aufgebaut. Brauchst du die Kraft der Liebe, Erdung oder vielleicht Lebensfreude? Entferne das vorherige Räucherwerk und füge dein gewünschtes Räucherwerk auf die Kohle. Räuchere im Uhrzeigersinn.

Wie oft sollte geräuchert werden?

Es gibt keine bestimmten Regeln wie oft geräuchert werden sollte. Es kann einmal im Monat geräuchert oder auch nur einmal im Jahr wie vor Weihnachten, an Silvester oder am 6. Januar.