Muskelkater durch Yoga?

Kann ich durch Yoga einen Muskelkater bekommen? Was hilft ihn wieder los zu werden und was sollte unbedingt vermieden werden?

Manchmal werden auch die Asanas beim Yoga übertrieben. Eine grosse Gefahr sind die Power-Yoga-Arten. Der Flow wird gesteigert und am nächsten Tag schmerzt jeder Schritt, dass Lachen oder Niesen.

Yoga Beginner Buch

Wer sich einen Muskelkater beim Üben geholt hat, sollte alles andere als stolz sein, denn das Üben war nicht effizient, wie viele meinen, sondern eher falsch und vor allem ungesund, den Muskelkater bedeutet kleinste Verletzungen, die jetzt heilen müssen.

Wie vergeht ein Muskelkater am Schnellsten?

Über diese Frage sind sich bis heute Physiotherapeuten wie auch Sportmediziner sowie Sportler uneinig und es kursiert eine ganze Reihe an unbrauchbaren Tipps.

Was hilft wirklich gegen den Muskelkater und was sollte vermieden werden?

Training erhöhen
Bewegung heisst das Mittel der Wahl nach einem Muskelkater. Es sollte sich bewegt werden, leichtes dehnen und sehr sanfte Asanas bzw. die Körperhaltungen sehr sanft ausführen und bei Schmerzen sofort stoppen. Wer die Yogahaltungen steigern will, sprich sich mehr dehnen möchte, trotz Muskelkater und Schmerzen, der riskiert ernsthafte Verletzungen. Auch im Yoga sind Schmerzen ein Alarmsignal.

Wasser trinken
Empfehlenswert hingegen ist es viel zu trinken, denn bei einer Dehydration können die Schmerzen stärker werden.

Schmerzmittel
Schmerzmittel einnehmen gegen den Muskelkater ist ein absolutes Tabu, denn es ist nicht nur nutzlos sondern verlängert die Schmerzen. Studien haben sogar gezeigt, das Sportler, die ihren Muskelkater mit Schmerzmitteln therapierten, ihn länger spürten.

Die Ernährung gegen den Muskelkater
Anhand eines bestimmten Speiseplans kannst du den Muskelkater überwinden. Dazu sollte auf eine eiweisshaltige, kohlenhydratreiche Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen geachtet werden. Vor allem Magnesium oder Zink sind die Mineralstoffe der Wahl zur Behandlung eines Muskelkaters. Sie finden sich in Vollkornprodukten, auch Haferflocken, Nüssen und Hülsenfrüchten.

Massagen
Auch Massagen sind nicht empfehlenswert, da das Kneten die Heilung der Mikroverletzungen im Gewebe verzögert.

Ingwer
Das beliebte Gewürz, das auch als Tee zubereitet wird, kann Muskelkater vorbeugen. Amerikanische Stunden bestätigen eine besserte Durchblutung und eine Beschleunigung des Laktatabbaus in den Muskeln.

Schlafen
Auch Schlafen hilft, den Muskelkater zu überwinden und die Mikroverletzungen heilen zu lassen. Bei den nächsten Yoga-Stunden sollte dann mit mehr Vorsicht geübt werden.