Mit Yoga Meditation Selbstzweifel überwinden?

Was ist die 4-7-11 Atmung

Was hast du schon wieder verbockt? Ist Versagen menschlich? Was kann dein Urvertrauen stärken?

Und schon wieder sind die Selbstzweifel da. Es lief doch alles so gut. Du warst zufrieden und dann ging die Beziehung in die Brüche, es hagelte Vorwürfe, du hast etwas verbockt, ein Projekt wurde nicht angenommen, du hast die Wohnung nicht bekommen und schon nagen sie wieder an dir.

Yoga Beginner Buch

Was verursacht deine Selbstzweifel?

Wenn uns Selbstzweifel plagen, dann resultieren sie aus etwas, was tief in uns steckt. Unser Urvertrauen ist vielleicht durch einen tief verwurzelten Glaubenssatz verletzt worden oder durch eine Erschütterung in unserer Kindheit. All das darf dich jetzt nicht daran hindern, dass du weisst, dass du wichtig und gut genug bist.

Wir alle machen Fehler und Versagen. Es kann etwas Unvorhergesehenes sein, das wir nicht einkalkuliert hatten oder wir war unkonzentriert. Vielleicht sind unsere Gefühle mit uns durchgegangen oder wir haben uns ganz einfach geirrt oder nicht aufgepasst. Irren ist menschlich und ebenso zu versagen.

Liebevolle Selbstakzeptanz

Wenn wir unsere Selbstzweifel auflösen wollen, dann dürfen wir nicht darauf warten, dass es von aussen geschieht, dass eine Person aufmunternd uns sagt, „das so etwas doch jeden passieren kann“. Es ist wichtig, dass wir dies, uns selbst sagen.

Gedanken beobachten

Wir sollten unsere Gedanken beobachten. Wenn diese innere Stimme wieder zu kritisieren beginnt, dann sollten wir sie liebevoll stoppen. Du weisst, dass du nicht perfekt bist.

Wie stärke ich mein Urvertrauen?

Ein Misserfolg oder eine falsche Entscheidung sollten nicht an unserem Urvertrauen knabbern.

In unserem Urvertrauen steckt auch eine Gabe. Wir können uns verändern. Wenn wir etwas falsch gemacht haben, können wir daraus lernen. Dadurch können wir auch Krisen überwinden.

Mit der Meditation dein Urvertrauen stärken?

Aus unserem Urvertrauen entspringt die Selbstliebe und umgekehrt, können wir mit dieser liebevollen Akzeptanz unser Urvertrauen wieder stärken.

Es geht darum, ein positives Gefühl für sich selbst zu entwickeln. Wir können es, indem wir still meditieren.
Wir machen es uns bequem, mit und in unserm Körper. Wir geniessen es still dazuliegen oder zu sitzen. Wir beobachten wertfrei unsere Umgebung oder schliessen die Augen. Aufkommende Gedanken lassen wir vorbeiziehen und fühlen wieder dieses angenehme Gefühl für uns. Dies sollten wir regelmässig wiederholen.

Zugleich gibt es geführte Meditationen um das eigene Urvertrauen zu stärken. Hier heisst es ausprobieren, um die geeignete zu finden.