Kennst du die Power-Lebensmittelpaare für deine Gesundheit?

Was sind die besten Lebensmittelkombinationen? Wie kannst du die Wirkung deiner Lebensmittel erhöhen?

Es gibt Nahrungsmittel, die zusammengehören. Damit ist nicht nur der Geschmack gemeint. Durch die richtige Kombination wird der maximale Nährwert herausgeholt und deinen Körper viel Gesundheit zugeführt. Welche Lebensmittel-Kombis fördern die Gesundheit?

Yoga Beginner Buch

Schoki und Äpfel

Wenn schon Schokolade dann mit Äpfeln, denn dann profitiert das Herz-Kreislauf-System besonders von dieser Kombination. Die entzündungshemmenden Stoffe des Apfels wie Quercetin, die vor Herzinfarkten schützen, wirken in Kombination mit Schoki noch gesünder. Denn dann kommen Flavonoide hinzu, die vor Arterienverkalkung schützen und gemeinsam die Blutgerinnung verbessern.

Karotten und Avocados

Karotten sind bekanntlich gut für die Sehkraft. Und das kann in Kombination mit Avocados noch gesteigert werden. Das in Karotten enthaltene Vitamin A kann durch fetthaltige Nahrungsmittel wie Avocados noch verstärkt werden.

Orangensaft und Spinat

Spinat enthält Eisen. Durch die Zugabe von Vitamin C kann unser Organismus das Eisen besser verarbeiten und wir erhalten mehr Energie. Orangensaft enthält viel Vitamin C und ist ideal zum Spinat.

Zitronensaft und Grüner Tee

Grüner Tee ist bekanntlich durch seine Antioxidantien sehr gesund und wertvoll wenn es darum geht, das Risiko von Krebs- und Herzerkrankungen zu senken. Doch viele dieser Inhaltstoffe gehen während der Verdauung verloren. Nun haben Wissenschaftler festgestellt, dass frisch gepresster Zitronensaft die Aufnahme der Antioxidantien anheben kann und zwar um satte 80 Prozent.

Leinsamen und Joghurt

Es gibt eine Nahrungsmittelkombination, die den Darm in Schwung bringt. Die Rede ist von Leinsamen und den Milchsäurebakterien im Joghurt. Auf diese Weise wird die Aufnahme von Mineralstoffen im Darm gestärkt wie auch die körpereigene Abwehr.

Tomaten und Olivenöl

Das in Tomaten enthaltene Lykopin schützt vor verschiedenen Krebsarten wie beispielsweise Magen-, Prostata- und Lungenkrebs. Zudem kann es auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. In der Kombination mit gesunden Fetten wie Olivenöl kann es von unserem Organismus besser verwertet werden. So wird die schützende Wirkung erhöht.