Kann Yoga die Fruchtbarkeit erhöhen?

Kann sich Yoga auf den Hormonhaushalt auswirken? Ist Yoga beim Kinderwunsch behilflich?

▶️ Was ist japanisches Yoga?

Yoga wird heute sehr oft als begleitende Therapie eingesetzt und es gibt eine Vielzahl von Studien, die die positiven Wirkweisen auf eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden belegen.

Yoga Beginner Buch

Dazu gehört auch, dass durch bestimmte Yoga-Haltungen unser Hormonhaushalt positiv beeinflusst wird. Speziell gibt es hier das Fertility-Yoga, das auch als Kinderwunsch-Yoga bezeichnet wird, mit dem die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöht wird und Frauen so glückliche Mamis ihres Wunschkindes werden.

Mit Yoga den Kinderwunsch erfüllen?

Damit handelt es sich um eine noch relativ ungenutzte Möglichkeit, sich den eigenen Kinderwunsch zu erfüllen. Paare sollten sich dies klarmachen. Immerhin hat jedes zehnte davon Schwierigkeiten und muss zu Mitteln der Schulmedizin greifen um Eltern zu werden.

Sicherlich gibt es medizinische Befunde, die eine Schwangerschaft auf dem natürlichen Weg ausschliessen. Aber es gibt eine grosse Zahl an Paaren, bei denen bei beiden Partnern aus biologischer Sicht alle Voraussetzungen erfüllt sind um Nachwuchs zu bekommen und dennoch wird die Frau nicht schwanger.

Es heisst, dass auch wenn Frauen ihre fruchtbaren kennen, die Chance schwanger zu werden, nicht über 25 Prozent steigen wird.

Wann wird die fehlende Schwangerschaft zum Problem?

Besonders problematisch wird es, wenn die Frau nach ca. sechs Monaten nicht schwanger wird. Dann beginnen Sorgen, die Partner setzen sich unter Druck, der Sex bekommt eine andere Bedeutung und der Spass weicht dem Leistungszwang.

All das ist wenig hilfreich um schwanger zu werden. Denn hier hat Stress und Druck nichts zu suchen sondern vielmehr Gelassenheit. Aus diesem Grund kann Yoga ganz allgemein eine Basis schaffen um eine Schwangerschaft zu ermöglichen, wenn wir diesen Leistungsgedanken wieder auflösen können.

Gibt es ein Kinderwunsch-Yoga?

Es gibt tatsächlich ein Kinderwunsch-Yoga, das auch als Fertility-Yoga bezeichnet wird. Das ursprüngliche Hormon-Yoga der Brasilianerin Dinah Rodrigues, wurde u. a. von der Yogalehrerin Sharada Devi umgewandelt um Frauen bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches zu unterstützen.

Spezielle energetische Yoga-Haltungen regen den Hormonhaushalt an. Sie bringen die Frauen in Schwung, indem hormonausschüttende Drüsen angeregt werden, die besonders gut auf die Empfängnis wirken.