Kann die richtige Atmung die Gewichtreduzierung beschleunigen?

Atemtechniken sind der neue Trend? Aber taugen sie für alles? Kann das Gewicht durch eine gute Atmung beeinflusst werden?

Es heisst, dass Atemtechniken der neue Trend sind. Zum Entspannen muss es nicht ein Wellness-Wochenende sein, sondern richtiges Atmen reicht bereits. Dann wird versprochen, dass sich die Ausstrahlung verbessert und sich sogar Gewicht damit reduzieren lässt.

Kennst du die Bedeutung deines Atems?

Der Wert und die Kraft unserer Atmung ist Yogis und Yoginis bestens bekannt, denn die Pranayamas sind ein Pfeiler des Yoga. Pranayamas sind nichts anderes als Atemtechniken.

Unsere Atmung erfolgt automatisch. Bei der Geburt setzt die Lungenfunktion ein bis zu unseren letzten Atemzug. Das sollte bereits auf die Bedeutung unseres Atems hinweisen.

Auch wenn die Atmung ohne unserem Zutun erfolgt, haben wir Einfluss auf unsere Atmung und umgekehrt. Wenn wir Angst haben oder gestresst sind, dann spüren wir die veränderte Atmung und auch wie sie uns beeinflusst.

Wir spüren aber auch die wohltuenden tiefen Atemzüge, wenn wir entspannt sind.

Atmung und Sauerstoff

Wenn wir ausreichend atmen, dann wird unser Körper mit genügend Sauerstoff versorgt und wir fühlen uns voller Energie, mit einen positives Körpergefühl, dass uns auch eine attraktive Ausstrahlung schenkt. Auch unsere Körperfunktionen profitieren davon, schliesslich geht der Sauerstoff bis in die kleinsten Zellen.

Kann die richtige Atmung beim Abnehmen helfen?

Tatsachlich kann durch die Verbesserung der Körperfunktionen auch abgenommen werden, denn der Stoffwechsel wird aktiver, das Verdauungssystem wird gefördert und auch der Appetit auf gesunde Weise geregelt.

Wer gesund atmet, besitzt auch oft eine aufrechte Körperhaltung, die uns schlanker wirken lässt, aber auch dem Gehirn Stärke und Selbstbewusstsein signalisiert, wodurch wir mehr Kraft haben, eine Ernährungsumstellung durchzuhalten.

Lerne deinen Atem kennen

Unsere Atmung kann ein Instrument für uns sein um uns gesund zu halten, um mit Stress umzugehen oder bewusst zu entspannen. Alles beginnt damit, unseren Atem kennenzulernen, denn meistens achten wir nicht darauf.

Es bedeutet den Unterschied zwischen Brust- und Bauchatmung zu spüren und zu bemerken, wie uns das Atmen beeinflusst. Im Yoga wird der Atmung eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Vielleicht sollte es einmal ausprobiert werden?