Hat Weihnachten eine spirituelle Bedeutung?

Ist Weihnachten ein universales Fest? Welche Bedeutung hat Weihnachten aus astrologischer Sicht?

Hinter all der Dekoration und den Vorbereitungen steckt noch diese Bedeutung von Weihnachten. Es geht um gegenseitiges Geben und um Dankbarkeit, um ein Zusammensein mit er Familie und auch um eine Selbst-Reflexion und Meditation für das Fest und das kommende Jahr.

Yoga Beginner Buch

Weihnachten aus astrologischer und kosmologischer Sicht?

Es ist tatsächlich so, dass die Weihnachtszeit kosmisch prädestiniert ist für eine tiefe Kontemplation.

Der 21. Tag des Dezembers markiert in der nördlichen Hemisphäre die Wintersonnenwende. An diesen Tag erreicht die Sonne ihren südlichsten Punkt und damit ist der kürzeste Tag und die längste Nacht erreicht.

Die Kräfte der Erde

Die Kräfte der Sonne sind damit auf der Erde an ihrem Minimum angekommen, während die astralen Kräfte der Erde selbst am Mächtigsten sind. Das Maximum dieser Kräfte liegt etwa drei bzw. vier Tage nach der Wintersonnwende am 24. bzw. 25. Dezember, bevor der Einfluss der zurückkehrenden Sonne wieder zunimmt.

Bedeutung in den alten Kulturen

Zwischen dem 24. Und 25. Dezember erscheint das Sternzeichen Virgo, die Jungfrau am Horizont. „Christus“, das göttliche Bewusstsein wird dann von einer Jungfrau geboren. Diese Geburt symbolisiert einen neuen Anbruch eines unbefleckten, reinen neuen Jahres.

Nicht nur in der christlichen Tradition sondern auch in anderen alten Kulturen wie den Babylonier wurde die Geburt des Tammuz gefeiert, bei den Persern die Geburt des Mithras, bei den Phryger die Geburt des Attis, bei den Ägyptern die Geburt des Osiris und bei den Griechen die Geburt des Adonis. Damit war und ist Weihnachten ein universales Fest.

Zugleich ist es der Sieg des Lichts über die Dunkelheit, denn die Tage werden wieder heller. Wenn die Welt am dunkelsten ist, wenn die aktive Kraft der Sonne am schwächsten ist, dann ist die spirituelle Welt am Hellsten.

Der Sieg über die Dunkelheit hat auch eine spirituelle Bedeutung für uns.

Wir können besser in uns gehen. Es wird heller und klarer in uns. Die Weihnachtszeit ist wie der Sonntag der Woche, an dem uns oft die Stille, Kontemplation, Meditation sowie auch die Regeneration besser gelingt. Es ist die Zeit der geistigen Aktivität.

Es gibt Künstler, die nur diese Zeit für ihre Kunst nutzen, denn ihre spirituelle Kraft ist am Stärksten.