Die Farbe Grün im Yoga

Welche Bedeutung hat Grün in den verschiedenen Kulturen, im Yoga und in der Chakrenlehre?


Die Farbe Grün hat etwas Beruhigendes. Ein Grund kann sein, dass wir sie mit der Natur, dem Grün der Blätter verbinden, dass uns so vertraut ist. Gleichzeitig steht sie für Hoffnung und Zuversicht.

Welche Bedeutung hat die Farbe Grün in den Kulturen?

Im alten China steht die Farbe Grün für das Leben, für Osten und den Frühling. Die Farbe Grün steht in allen islamischen Ländern für die muslimische Religion und wird nur im religiösen Kontext verwendet. Dies soll auf den Propheten Mohammed zurück zu führen sein, der sich gerne in Grün gehüllt hat und die Betrachtung der Farbe Grün mit einen Gottesdienst verglichen haben soll.
Im alten Palästina war Grün die Farbe der Bräute um damit die Hoffnung auf eine glückliche Familie und Fruchtbarkeit, guter Hoffnung zu sein, auszudrücken.

Welche Bedeutung hat die Farbe Grün im Yoga?

Im Yoga wird die Farbe Grün mit dem Leben verbunden. Es hat eine beruhigende Wirkung, die uns Gelassenheit vermittelt. Dennoch wird die Farbe Grün zu schnell als unscheinbar bewertet, weil sie so normal ist. Doch das gerade ist es, was uns die Sicherheit gibt und eine Basis.
Wenn wir an den Frühling denken, dann können wir die Stärke der Farbe Grün am Besten empfinden oder wenn wir uns im Wald befinden. Es hat etwas Stärkendes und Heilendes davon umgeben zu sein.

Welchem Chakra wird die Farbe Grün zugeordnet?

In der Chakrenlehre wird die Farbe Grün Anahata, dem Herzchakra zugeordnet. Das vierte Chakra steht für die universelle Liebe und Heilung mit der auch die Farbe verbunden wird.