Das Kronen- oder Scheitelchakra

Das Kronen- oder Scheitelchakra

Wo liegt das Kronen- und Scheitelchakra? Welche Bedeutung hat es? Wie kann es blockieren und wie kann es geöffnet werden?

Sahasrara, das Kronen- oder Scheitelchakra liegt zentral auf der Schädeldecke. Es wird mit einer tausendblättrigen Lotusblüte dargestellt.

Yoga Beginner Buch

Was ist die Bedeutung und Aufgabe des Kronen- und Scheitelchakra?

Das Scheitelchakra ist das Tor zum höheren Selbst. Es ist die Verbindung oder besser das Einheitsbewusstsein mit diesen göttlichen Anteil in uns. Menschen, die sich dieser göttlichen Liebe bewusst sind, begreifen die Welt jenseits ihres Verstandes und vertrauen diesen „grossen Ganzen“ Sie nehmen Menschen an wie sie sind und können Fragen auch unbeantwortet stehen lassen.

Die Energie dieses Chakras erlaubt uns, die mystische Einheit mit jedem und allem in der Natur zu erfahren. Es gibt kein intellektuelles Wissen auf der Ebene des siebten Chakras, aber es gibt Gelassenheit, Freude und tiefen Frieden im Leben.

Man hat das Gefühl, zu wissen, dass es einen tieferen Sinn des Lebens gibt und dass es eine Ordnung gibt, die der gesamten Existenz zugrunde liegt.

Der „Weg des Kronenchakras“ ist der Weg, um die Grenzen des eigenen Ichs zu überschreiten. Es ist der Weg, das Ego zu transzendieren und zu wissen, dass die gesamte Schöpfung auf einer grundlegenden Ebene miteinander verbunden ist. Eine Ebene, die einige als „Akasha“ oder „Nullpunktfeld“ oder einfach „das Feld“ bezeichnen. Dies ist die grundlegende Ebene der Verbindung.

Gemäss der tantrischen Philosophie ist das siebte Chakra sowohl Empfänger als auch Geber von Energie und Bewusstsein. Es empfängt Energie, um Leben zu erhalten, und gibt die persönliche Energie zurück, um sich mit dem kollektiven Bewusstseinspool zu vereinen.

Wie kann das Kronen- und Scheitelchakra blockieren?

Vielen macht diese göttliche Dimension Angst, sei es alleine gelassen zu werden oder aber sich aufgeben zu müssen und ihren freien Willen zu verlieren.

Wie kann das Kronen- und Scheitelchakra geöffnet werden?

Das Kronen- und Scheitelchakra kann durch verschiedene Übungen, Meditation oder Atemtechniken geöffnet werden.

Der „kleine Kopfstand“, eine Hatha-Yogaübung wirkt öffnend auf das Scheitel-Chakra.

Öffnende Wirkungen haben Wanderungen oder Spaziergänge am Meer oder in den Bergen. Es geht um diese Erfahrung, in was wir eingebettet sind, was uns umgibt und zu was wir gehören. Wenn wir die Angst verlieren, dann kann sich das Kronenchakra öffnen. Dazu gehört auch seine eigene Spiritualität zu entdecken, Hilfen wie Energiearbeit ausprobieren.

Weitere Unterstützungen finden sich in der Anwendung von Edelsteinen wie Bergkristall, Diamant oder Prehnit,

in der Anwendung von Aromen wie Neroli, Rosenholz oder Weihrauch und

durch eine minimalistische Kost wie vegetarisch oder vegan, sowie Quellwasser und grüner Tee u. a.

Weitere Zuordnungen zum Kronen- und Scheitelchakra

Das Kronenchakra auf einen Blick:

Sanskrit-Name: Sahasrara – tausend Blütenblätter

Element: Kein Element oder Gedanke

Farbe: Violett oder weiss

Form: Runde Schädelkappe

Blütenblätter des Lotus: Eintausend

Samenkörner: Ah

Vokal-Klang: Ngngngng

Rechte: Wissen und Lernen

Endokrine Drüse: Zirbeldrüse

Körperliche Vereinigung: Zentrales Nervensystem, Grosshirnrinde

Psychologische Funktion: Bewusstsein, Verstehen

Identität: Universelle Identität

Entwicklungsphase: Während des ganzen Lebens

Herausforderung: Anhang

Ebenen: Wahrheit, Wirklichkeit

Planeten: Uramis

Gottheit: Der Guru im Inneren

Mythologisches Tier: Adler

Weihrauch: Myrrhe

Kraut: Gotu Kola