Das Hals- oder Kehlkopfchakra

Wo liegt das Hals- oder Kehlkopfchakra? Welche Bedeutung hat es? Wie kann es blockieren und wie kann es geöffnet werden?

Vishuddha, das Hals- auch Kehlkopfchakras genannt, liegt im Bereich des Kehlkopfes an der Halswirbelsäule. Es wird mit einer sechzehnblättrigen Lotusblüte dargestellt.

Was ist die Bedeutung und Aufgabe des Kehlkopfchakras?

Hier ist der Sitz unserer Kommunikation unserer Verbindung zur Aussenwelt. Das was wir sind, unsere Einzigartigkeit und Individualität möchte auch ausgedrückt werden. Dieses Chakra hat die Bedeutung der Kommunikation, wie wir uns nach aussen zeigen, wie wir in Kommunikation treten.

Dazu gehört unser Selbstausdruck, Authentizität, uns so zu zeigen, wie wir sind aber auch das Zuhören. Wie kommunizieren wir, wie gehen wir mit den Antworten oder dem um, was von der Aussenwelt auf uns zukommt.?

Wie kann das Kehlkopfchakra blockieren?

Das Halschakra kann blockieren, wenn Menschen Angst haben sich auszudrücken, weil sie damit rechnen zurückgewiesen zu werden. Sich zu zeigen, bedeutet eine Reaktion von der Aussenwelt zu bekommen.

Auch Misstrauen anderen gegenüber kann das Kehlkopfschakra schliessen. Es kann zu Sprachblockaden führen, denn Sprache ist unser wichtigstes Kommunikationswerkzeug.

Wie kann das Kehlkopfchakra geöffnet werden?

Das Wurzelchakra kann durch verschiedene Übungen, Meditation oder Atemtechniken geöffnet werden.

Aus dem Yoga ist die „Löwenstellung“ empfehlenswert, um das Kehlkopfchakra zu öffnen.

Sprache ist zwar wichtig, aber Kommunikation und Selbstdarstellung kann auch über die Kunst, über unsere Talente gezeigt werden. So kann es das Kehlkopfchakra öffnen, wenn wir unsere Form der Kommunikation finden.

Die Öffnung des Kehlkopfchakras kann durch Klangheilung erfolgen. Es bedeutet, über die Stimme, sei es durch Singen oder ein Rhetoriktraining, aber auch Schauspiel oder Pantomime kann sich ausgedrückt werden.

Weitere Unterstützungen finden sich in der Anwendung von Edelsteinen wie Opal, blauer Topas, Türkis, Chalzedon oder Aquamarin,

die Anwendung von Aromen wie die römische Kamille, Kampfer, Pfefferminze oder Eukalyptus

oder die Unterstützung durch eine entlastende und reinigende Ernährung mit Früchten, Samen und Honig u. a.

Weitere Zuordnungen zum Kehlkopfchakra

Farbe: hellblau
Mantra: Ham
Element: Äther
Sinn: Hören