An was denkst du beim Yoga?

Ganz ehrlich! Wie schnell schaltest du ab? Gelingt es Dir manchmal überhaupt nicht? Und bist du kurz vor Schluss der Yoga-Stunde schon geistig wo ganz anders unterwegs?

Ehrlich ist es auch, dass es nicht nur Anfängern, sondern auch langjährig praktizierenden Yogis oder Yoginis und ebenso Yoga-Lehrern passiert, dass wir einfach nicht ganz bei der Sache sind.

Manchmal haben wir Probleme beim Abschalten und sind zwar physisch im Yoga-Studio, aber unsere Gedanken kreisen noch ausserhalb um etwas anderes.

Abschweifen zu Beginn der Yoga-Stunde

Manche Yoga-Studios bieten eine kleine Teerunde an. Hier bietet sich die Gelegenheit zum Abschalten und schon etwas konzentrierter in die Stunde zu gehen. Atemübungen zu Beginn, eine kleine Entspannung oder die Totenstellung helfen, zu sich zu finden. Allerdings haben viele Yogis und Yoginis gerade bei der Totenstellung die Befürchtung einzuschlafen und dieser Gedanke kann manchmal einfach nicht losgelassen werden.

Abschweifen mitten in der Yoga-Stunde

Während der Stunde bekommen wir das mit der Konzentration auf uns selbst ganz gut hin. Mit Gelassenheit meistern wir dann viele Übungen und nehmen auch unseren Grad der Perfektion an, wie wir die Asanas eben üben können.

Ab und an übermannt es uns dann aber doch, wenn wir beispielsweise unsere Zehen sehen und uns fragen, ob sie nicht eine Pediküre bräuchten, oder eine Diät, wenn uns bei einer Drehübung unsere Pölsterchen behindern.

Abschweifen gegen Ende der Yoga-Stunde

Es gibt Tage, da quälen wir uns durch die Yoga-Stunde, weil es nicht unser Tag ist und unser Körper uns dies auch deutlich macht. Und tatsächlich ist es so, dass wir dann doch froh sind, die Yoga-Stunde nicht geschwänzt zu haben. Das hält uns allerdings nicht ab, uns gegen Ende der Stunde bereits mit anderen Themen wie dem Abendessen oder einer Verabredung zu beschäftigen.

Allen sei gesagt, es gibt ein nächstes Mal und damit wieder eine Chance, seine Gedanken loszulassen, sei es zu Beginn, während oder gegen Ende der Yoga-Stunde.