Ätherische Öle für den Yoga Flow?

Bewegung und Atmung im Yoga? Was ist Flow Yoga? Wie unterstützen ätherische Öle Bewegung und Atem?

▶️ Hat Tantra Yoga etwas mit Erotik zu tun?

Yoga ist Bewegung. In der Regel sitzen, liegen oder stehen wir auf unserer Yoga-Matte halten unsere Yoga-Haltungen und fühlen uns in unseren Körper hinein. Das hat oft einen fast meditativen Charakter.

Yoga Beginner Buch

Es gibt als Alternative dynamischere Yoga-Stile und fliessende Yoga-Einheiten. Dann wird von Flow-Yoga oder Flow-Yoga-Übungseinheiten gesprochen.

Was sind dynamische Yoga-Stile?

Mittlerweile gibt es eine Reihe kraftvoller und vor allem dynamischer Yoga-Stile. Der bekannteste dürfte der Vinyasa Yoga sein. Der Ursprung dieses fliessenden Yoga-Stils liegt im Ashtanga Yoga dem indischen Hatha Yoga.

Die Asanas, die Körper-Haltungen des Yoga, werden in einen kreativen und harmonischen Bewegungsablauf absolviert. Bewegung und Atmung vereinen sich und die fliessende Yoga-Einheit kann durch einen harmonischen und doch fokussierten Ablauf einen meditativen Charakter erhalten.

Was sind Flow-Yoga-Übungen?

Neben dynamischen Yoga-Stilen gibt es Flow-Yoga-Übungen, die in Yoga-Stunden integriert werden können. Auch hier werden Asanas ohne Pause aneinandergereiht. Das Wichtige und Besondere ist auch hier, nicht nur von einer Yoga-Position fliessend in eine andere zu gelangen sondern ebenso mit dem Atem im Fluss zu bleiben.

Durch diese fliessende Yoga-Einheit entsteht mehr Energie und Wärme im Körper, der Stoffwechsel wird aktiviert, die Zellen versorgt, das Herz-Kreislauf-System angeregt und der Körper gereinigt und der Geist beruhigt. Der Yoga-Flow, ob als Yoga-Einheit oder als Yoga-Stil könnte als bewegte Meditation bezeichnet werden.

Kann der Yoga-Flow durch anregende ätherische Öle unterstützt werden?

Zitrusöle wie Bergamotte, Grapefruit oder Limone haben eine anregende Wirkung ebenso wie Pfefferminze oder Rosmarin. Sie haben eine erfrischenden Effekt, der die aktiven Sequenzen unterstützen können.